Die Überraschung heute Abend war groß für Ulrich Wolff, den ehemaligen Jugendwart der Feuerwehr Bösel.

Vor zwei Jahren hat er sich zusammen mit der Feuerwehr Bösel bereit erklärt, den Übungsdienst und das Geschehen rund um unsere Jugendfeuerwehr mit Unterstützung einiger Betreuer aus unseren Reihen mit zu übernehmen. Grund war hierfür das Fehlen eines Jugendwartes in Woltersdorf, sowie die geringe Anzahl an Jugendfeuerwehrmitgliedern in beiden Wehren. Ein Antreten auf Wettkämpfen mit einer kompletten Gruppe war schlicht weg nicht möglich, ohne auf Aushilfen anderer Wehren zurückgreifen zu müssen. Eine Win-Win-Situation für beide Feuerwehren. Die Jugendfeuerwehr „WoBo“ war geboren!

Wolff legte jedoch in diesem Herbst sein Amt als Jugendwart nieder. Die Konstellation als gemeinsame „dörferübergreifende“ Jugendfeuerwehr wird allerdings, nun unter der Leitung der Feuerwehr Woltersdorf, weiterbestehen. Es wird weiterhin gemeinsam geübt sowie an Wettkämpfen und Zeltlagern teilgenommen.

Trotzdem ließen es sich beide Jugendfeuerwehren nicht nehmen den scheidenden Jugendwart mit einem kleinen Besuch zu überraschen. Natürlich kamen wir nicht mit leeren Händen und überreichten als Dankeschön einen Präsentkorb.

Bleibt im Namen der Jugendfeuerwehr, des Ortskommandos sowie der gesamten Freiwilligen Feuerwehr Woltersdorf nur noch eins zu sagen:

DANKE Uli!

Menü schließen